Silbermünzen

Silbermünzen: als Geldanlage oder für Sammler!

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

3 Artikel

Silbermünzen: als Geldanlage oder für Sammler!

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

3 Artikel

Silbermünzen sind Münzen, deren Silbergehalt (Feingehalt) mehr als 50 Prozent des Raugewichts beträgt.

Sie sind eine beliebte Form, um das eigene Vermögen in stabile und physische Werte anzulegen bzw. zu investieren. Explizit in Krisenzeiten gelten Silbermünzen wegen ihrer Wertstabilität als Schutz vor Vermögensverlusten, zum Beispiel gerade auch in Zeiten einer Inflation. Die Silbermünzen kann man überall auf der Welt wiederverkaufen. Der Silberpreis ist weltweit gleich und aktuell sehr beständig. Oftmals haben Münzen schöne Motive in Form von Tieren, Blumen, Bäumen, oder auch Wahrzeichen der Länder oder Städte, in denen sie geprägt wurden.

Bei den Münzen früher, welche man als Zahlungsmittel nutzte, war der unedle Legierungsbestandteil meist Kupfer, welcher die Münze härter machte. Eine reine Silbermünze wäre für den Umlauf zu weich gewesen und hätte nach kurzer Umlaufzeit einen starken Abrieb aufgewiesen.

Im Laufe der Jahrzehnte nach den Weltkriegen entschied man sich, dass die Gefahr einer Geldentwertung in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit groß war. Eine solche Geldentwertung im Rahmen einer hohen Inflation führte zum Teil dazu, dass der Materialwert der Münzen höher war als der Wert, der auf der Münze aufgeprägt war. Die Silbermünze als gängiges Zahlungsmittel starb aus. Seit dieser Zeit gilt die Silbermünze eher als Anlage- und Sammlerobjekt.

Seit etwa 1970 sind die Silbermünzen als normale Kursmünzen weltweit aus dem Umlauf verschwunden. Die heutigen  Silbermünzen sind zwar gesetzliche Zahlungsmittel in ihrem Ausgabeland, sind jedoch als Gedenkmünzen hauptsächlich für Sammler konzipiert.

Silbermünzen zur Kapitalanlage werden in kleineren Stückelungen, wie zum Beispiel Unze, halbe Unze, viertel Unze etc. ausgegeben. Gängige Anlagemünzen sind zum Beispiel American Silver Eagle, Wiener Philharmoniker, China Panda,  Maple Leaf etc. Sie sind beliebter denn je. Das hat einige gute Gründe. Sie sind optisch sehr schön anzuschauen, haben schöne, ansprechende Motive.

Silber hat eine hohe Wertbeständigkeit, genau wie Gold und Silbermünzen kommen auch für den kleinen „Anleger-Geldbeutel“ in Frage.

Auch für Sammler sind neue und alte Silbermünzen interessant und bringen deren Sammlerherz zum Strahlen.  

Kaum eine Anlagemöglichkeit ist so sicher wie Silber und andere Edelmetalle. Selbstverständlich schwankt der Silberpreis deutlich geringer als oft extreme Schwankungen anderer Geldanlagemöglichkeiten.

Selbst in wirtschaftlichen Krisen beweisen sie Stabilität.  

Nehmen Sie sich Zeit für eine kleine „Tour“ durch unsere Kategorie der Anlagemünzen bei Goldschmuck24.de

Unsere Silbermünzen werden selbstverständlich in einem passenden Blister versendet.